Gesundheit

29.10.2020

Einstellung aller sportlichen Aktivitäten des BSV im November

Liebe Mitglieder, Sportler und Übungsleiter,

aufgrund der Beschlüsse der Bundes- und Länderregierungen vom 28.10.2020 muß der BSV alle sportlichen Aktivitäten auf allen Sportanlagen (Fußball-,Tennisplätze, Sporthallen, Fitnessstudio, Kursräume) ab Montag 02.11.2020 bis vorraussichtlich mindestens einschließlich Montag 30.11.2020 einstellen.

Die Geschäftsstelle wird ebenfalls geschlossen. Wer eine Nachricht hinterlassen möchte kann dies per E-Mail ( geschaeftsstelle@bsv-leeden-ledde.de ) tun.

Die Kinderbetreuung im Rahmen der "Verlässlichen Schulzeit" an den 4 Standorten der Teutoburger Wald Grundschule ist von der Schließung nicht betroffen!!

Sobald der Lockdown aufgehoben wird sind wir wieder für euch da!

Bitte bleibt gesund

euer BSV-TEAM


Gesundheit

29.09.2020
AM FEIERTAG, SAMSTAG 03.10.2020, BLEIBT DAS AKTIV & FIT STUDIO GESCHLOSSEN

Wir sind wieder für euch da am Sonntag 10.00 - 15.00 Uhr, wie gewohnt.

Einen schönen "Tag der Deutschen Einheit"

Euer BSV TEAM

Tennis

03.09.2020

Schöne Erfolge in der verspäteten Tennissaison

Der BSV Westfalia Leeden ist mit großer Spielfreude in die Sommersaison gestartet. Vier Jugendmannschaften griffen ins Spielgeschehen der Münsterlandrunde 2020 ein. Sie zeigten technisch gutes Tennis und gewannen alle Spieltage souverän. Trainer Manfred Kortz war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

 

Pascal Engelsberger und Ole Sackermann traten für die U15 Junioren BSV Westfalia Leeden 1 an. Sie stehen nach durchgehend starken Leistungen als Tabellensieger mit 6:0 Punkten und 18:0 Sätzen fest. An drei Spieltagen gegen Westerkappeln, Union Münster und Tecklenburg siegten sie in allen Begegnungen und gaben in ihren Einzelspielen und im Doppel keinen Satz ab.

 

Bastian Rautenberg & Peer Prigge

Bastian Rautenberg und Peer Prigge (U15) nach einem erfolgreichen Spieltag beim SC Sprakel

Bastian Rautenberg und Peer Prigge gewannen ebenfalls für die U15 Junioren ihren ersten Spieltag beim SC Sprakel. Nach umkämpften Einzelspielen konnten sie das Doppel mit 6:1 und 6:2 für sich entschieden und gewannen damit den Spieltag.

 

Quinn Schruff und Robin Schüttemeyer

Quinn Schruff und Robin Schüttemeyer (U12) konnten die ersten beiden Spieltag souverän gewinnen

Quinn Schruff und Robin Schüttemeyer starten für die Junioren U12. Am ersten Spieltag gegen Esch gewannen beide ihre Einzel mit 6:0 und 6:0, im abschließenden Doppel siegten sie 6:1 und 6:0. Am zweiten Spieltag in Sprakel konnten sie beide Einzelspiele und das Doppel mit jeweils 6:0 und 6:0 für sich entscheiden.

 

Die U15 Juniorinnen gaben an drei Spieltage keinen Satz ab und führen mit einer blitzsauberen Bilanz von 6:0 Punkten ihre Tabelle an. Gegen Greven siegte Lisa Eckelt im Einzel 6:3 und 6:4, Angelina Bakova gewann ihr Einzel mit 6:0 und 6:2. Karolin Hitzmann und Angelina Bakova gewannen das Doppel mit 6:0 und 6:1. Am zweiten Spieltag in Esch siegte Lisa Eckelt 6:0 und 6:3. Das zweite Einzel gewann Anna Leoni Peters 6:0 und 6:0. Im Doppel konnten sich Karolin Hitzmann und Angelina Bakova mit 6:1 und 6:1 durchsetzen. Am Heimspieltag gegen Reckenfeld siegte Lisa Eckelt mit 6:2 und 6:3, Angelina Bakova gewann ebenfalls mit 6:2 und 6:3. Karolin Hitzmann und Lisa Eckelt erkämpften sich im abschließenden Doppel den Sieg mit 6:3 und 7:6. 

Fussball

21.08.2020

!!WICHTIG: AN ALLE NUTZER DER FUSSBALLANLAGE AM HABICHTSWALD!!

Liebe Fußballfreunde,

mit Beginn der neuen Fußballsaison 2020/2021 bittet der Vorstand dringend um Einhaltung des unten angeführten Abstand- und Hygienekonzeptes. Niemand möchte eine weitere Ausbreitung der Pandemie!

Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings und Spielbetriebs des BSV Leeden/Ledde.

§ 1 Voraussetzungen zur Teilnahme am Trainings- und Spielbetriebs

 

I.            Gesundheitszustand: Trainingsteilnehmer, bei denen vor Trainingsbeginn eines der folgenden Symptome vorliegt, müssen zu Hause bleiben. Husten, Fieber, Atemnot, Erkältungssymptome oder eine Beeinträchtigung des Geruchs und Geschmacksinns

II.            Trainings- und Spielverbot bei positivem Test auf das Coronavirus, muss der Betroffene dem Training mindestens zwei Wochen fernbleiben.

III.            Der Gesundheitszustand ist vom Trainer im Vorfeld abzufragen und zu dokumentieren.

IV.            Ein Spieler nimmt nicht am Training teil, wenn er sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat.

§ 2 Organisation des Trainingsbetriebs

 

I.            Den Anweisungen der Verantwortlichen Personen ist Folge zu leisten.

II.            In einer Trainingsgruppe befinden sich maximal 30 Personen. Dies gilt auch für das Hallentraining. In der Halle haben externe Personen, die nicht am Training teilnehmen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine gute Durchlüftung ist sicherzustellen.

III.            Eine Trainingsgruppe von max. 30 Personen trainiert außerhalb der Halle auf einer eigenen Platzhälfte um eine Durchmischung bei mehreren Gruppen zu vermeiden.

IV.            Vor dem Training tragen sich die Spieler, Trainer und Betreuer in die ausgelegte Anwesenheitsliste ein, um die Dokumentationspflicht der CoronaSchVO Sorge zu tragen.

V.            Die Dokumentation wird für die Dauer gemäß der aktuell gültigen CoronaSchVO vier Wochen aufbewahrt und den zuständigen Behörden bei Bedarf übermittelt.

VI.            Die Trainer/Betreuer säubern oder desinfizieren die Trainingsmaterialien vor und nach jeder Nutzung.

VII.           Die Ein- und Ausgänge zum Trainingsgelände und Umkleidekabinen sind mit dem geltenden Mindestabstand von 1,5 Metern zu nutzen. Dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist eine geeignete Mund-Nasenbedeckung zu nutzen.

§ 3 Hygiene und Distanzregeln

 

I.            Auf eine Begrüßung per Handschlag oder Umarmung ist zwingend zu verzichten.

II.            Vor- und nach dem Training sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren (Desinfektionsmittel wird vom Verein bereitgestellt).

III.            In den Sanitären Anlagen muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

IV.            Kaugummis sind auf dem Trainingsgelände verboten.

V.            Das Spucken oder Naseputzen auf dem Platz soll unterbleiben.

VI.            Außerhalb des normalen Trainingsbetriebs ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

VII.           Die Duschen und Umkleidekabinen stellen keine Aufenthaltsräume dar und sollen möglichst zeitnahe nach Nutzung wieder verlassen werden.

VIII.           Die markierten Flächen auf Sitzbänken und in den Nasszellen dürfen nicht betreten und/oder genutzt werden.

IX.            Die Spieler und Trainer bringen ihre eigene Trinkflasche und Getränke mit. Eine Teilung der Trinkflasche mit weiteren Personen soll vermieden werden.

X.            Der Verkauf von Speisen oder Getränken auf dem Vereinsgelände ist nicht erlaubt.

§ 4 Annahme und Verständnis dieses Hygienekonzeptes

 

I.            Die Verantwortliche Person ist auf jeder Trainingsdokumentation gesondert zu kennzeichnen

II.            Sollten Spieler gegen dieses Konzept verstoßen, sind diese sofort aus der Trainingsgruppe zu entfernen.

III.            Die Haftung bei der nicht konformen Umsetzung trägt jeder Teilnehmer mit seiner Unterschrift auf der Teilnehmerliste selbst.

IV.            Der Trainer teilt dieses Konzept den Spielern im Vorfeld mit und weist vor der 1. Trainingseinheit nochmal eindringlich auf die Umsetzung hin.

§ 5 Wettbewerbe/ Spiele außerhalb des allgemeinen Trainingsbetriebs

I.  Beantragung von Freundschaftsspielen

Es werden nur Freundschaftsspiele durchgeführt, die offiziell über das DFBnet bei der spielleitenden Stelle angesetzt werden.

II.  Betreten des Sportplatzes

1.  Die allgemeinen Vorgaben bzgl. Abstandsregelungen etc. sind einzuhalten.

2.  Der BSV Leeden/Ledde stellt an allen Eingängen für Spieler und Zuschauer ausreichende Hygienemittel wie Desinfektionsmittel, Einmal-Handtücher und Handseife.

III.  Kabinen (Teams und Schiedsrichter)

1.  Jeder Mannschaft wird eine eigene Umkleidekabine zur Verfügung gestellt. Sie darf zeitgleich von maximal 5 Leuten betreten werden.

2.  Die Kabinen sind gemäß den aktuellen Abstandsregelungen markiert.

3.  Es ist zu empfehlen, eine zeitliche Aufsplittung der Kabinennutzung durchzuführen (z. B. Torhüter, Startelf, Ersatzspieler)

4.  Die Kabinen sind regelmäßig zu reinigen

5.  Die Kabinen sind nach jeder Nutzung zu lüften.

6.  Alle Personen, die sich in der Kabine aufhalten, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

IV.  Duschen/Sanitärbereich

1.  Abstandsregeln gelten auch in den Duschen.

2.  Die sanitären Anlagen sind regelmäßig zu reinigen.

3.  Es wird empfohlen, wenn möglich zuhause zu duschen.

 

 

V.   Weg zum Spielfeld

1.  Der Mindestabstand ist immer einzuhalten. Sowohl auf dem Weg zum Spielfeld, als auch zurück in die Kabinen. Zu jedem Zeitpunkt.

2.  Beide Mannschaften nutzen unterschiedliche Zugänge zu den Kabinen und Spielfeldern. Diese sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet.

VI.   Spielbericht

1.  Das Ausfüllen des Spielberichtes Online sollte im Vorfeld von allen Beteiligten erledigt werden.

2.  Der Schiedsrichter und andere Personen (Spieler, Trainer, Hilfskräfte) haben nach Nutzung nicht eigener Gegenstände ihre Hände sofort zu desinfizieren.

3.  Alle zum Spiel anwesenden Spieler und Betreuer sind auf dem Spielbericht zu dokumentieren.

VII.   Ausrüstungskontrolle

1.  Die Ausrüstungs-Kontrolle findet ausschließlich im Außenbereich statt.

2.  Wenn kein Mindestabstand gewährleistet werden kann, hat der Schiedsrichter hierbei einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

3.  Der Schiedsrichter verzichtet auf einen Besuch in der Kabine bzgl. Ansprache/Passkontrolle.

VIII.   Einlaufen der Teams

1.  Die Teams laufen mit mindestens 2 Meter Abstand auf das Spielfeld

2.  Kein Handshake

3.  Kein gemeinsames Aufstellen der Mannschaften

4.  Keine Escort Kids

5.  Keine Maskottchen

6.  Keine Team Fotos

7.  Keine Eröffnungsinszenierung

IX.    Trainerbänke

1.  Alle auf dem Spielbericht eingetragenen Betreuer haben sich während des Spiels in der Zone des eigenen Teams aufzuhalten. Ist bei Spielen (z.B. Kleinfeld) die Kennzeichnung einer Zone nicht möglich, halten sich alle Betreuer an der Seitenlinie auf, wobei Heim- und Gastmannschaft jeweils die gegenüberliegende Spielfeldseite benutzen sollten.

2.  In allen Fällen ist nach Möglichkeit auf den Mindestabstand zu achten.

3.  Nutzung jedes 2. oder 3. Sitzes (der Mindestabstand von 1,5 m ist zu gewährleisten). Ggf. Stühle/Bänke in Erweiterung der Ersatzbänke.

X.  Halbzeit

1.  In der Halbzeit verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler und Schiedsrichter im Freien.

2.  Sollte ein Verbleibt nicht möglich sein, sind wiederum die gekennzeichneten Wege zu nutzen und der Verbleib in der Kabine auf ein Minimum zu begrenzen.

XI.  Zuschauer

1.  Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer (analog Gastronomie). Es sind maximal 300 Zuschauer zugelassen.

2.  Nur Nachverfolgung mögl. Infektionsketten erfolgt eine Datenerhebung gem. § 2a CoronaSchVO

3.  Klare und strikte Trennung von Sport- und Zuschauer-Bereichen.

4.  Die Wege zum Eingang für die Zuschauer werden mit Schildern markiert.

 

5.  Unterstützende Schilder/Plakate werden an mehreren Orten angebracht, damit an die dauerhafte Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln erinnert wird.

6.  Die Zuschauer werden über das Hygienekonzept durch Social-Media-Kanäle, Aushänge vor Ort und die Website informiert

7.  Es wird eine pünktliche Anreise zum Anpfiff empfohlen

8.  Für die Schiedsrichter ergibt sich für die Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer, der Einhaltung der Zuschauerzahlen oder der Trennung von Zuschauerbereichen keine Aufsichts- und Meldepflicht.

9.  Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage untersagt.

10.        Flächen (wie z.B. Tische) mit denen die Zuschauer in Berührung kommen sind regelmäßig zu reinigen.

11.         Kein Verkauf von Getränken oder Speisen an Zuschauer.

 

 

XII.  Information an den Gegner

Der BSV Leeden/Ledde stellt seinen Gastmannschaften dieses Hygienekonzept im Vorfeld über die Vereinswebseite zur Verfügung, um hierauf bei seinen Trainern, Betreuern und Spielern aufmerksam zu machen.

 

 

 

 

Der Vorstand

Basketball

21.08.2020

Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings und Spielbetriebs des BSV Leeden/Ledde.

20. August 2020

 

 

§ 1 Voraussetzungen zur Teilnahme am Trainings- und Spielbetriebs

 

I.            Gesundheitszustand: Trainingsteilnehmer, bei denen vor Trainingsbeginn eines der folgenden Symptome vorliegt, müssen zu Hause bleiben. Husten, Fieber, Atemnot, Erkältungssymptome oder eine Beeinträchtigung des Geruchs und Geschmacksinns

II.            Trainings- und Spielverbot bei positivem Test auf das Coronavirus, muss der Betroffene dem Training mindestens zwei Wochen fernbleiben.

III.            Der Gesundheitszustand ist vom Trainer im Vorfeld abzufragen und zu dokumentieren.

IV.            Ein Spieler nimmt nicht am Training teil, wenn er sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat.

§ 2 Organisation des Trainingsbetriebs

 

I.            Den Anweisungen der Verantwortlichen Personen ist Folge zu leisten.

II.            In einer Trainingsgruppe befinden sich maximal 30 Personen. Dies gilt auch für das Hallentraining. In der Halle haben externe Personen, die nicht am Training teilnehmen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine gute Durchlüftung ist sicherzustellen.

III.            Eine Trainingsgruppe von max. 30 Personen trainiert außerhalb der Halle auf einer eigenen Platzhälfte um eine Durchmischung bei mehreren Gruppen zu vermeiden.

IV.            Vor dem Training tragen sich die Spieler, Trainer und Betreuer in die ausgelegte Anwesenheitsliste ein, um die Dokumentationspflicht der CoronaSchVO Sorge zu tragen.

V.            Die Dokumentation wird für die Dauer gemäß der aktuell gültigen CoronaSchVO vier Wochen aufbewahrt und den zuständigen Behörden bei Bedarf übermittelt.

VI.            Die Trainer/Betreuer säubern oder desinfizieren die Trainingsmaterialien vor und nach jeder Nutzung.

VII.           Die Ein- und Ausgänge zum Trainingsgelände und Umkleidekabinen sind mit dem geltenden Mindestabstand von 1,5 Metern zu nutzen. Dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist eine geeignete Mund-Nasenbedeckung zu nutzen.

§ 3 Hygiene und Distanzregeln

 

I.            Auf eine Begrüßung per Handschlag oder Umarmung ist zwingend zu verzichten.

II.            Vor- und nach dem Training sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren (Desinfektionsmittel wird vom Verein bereitgestellt).

III.            In den Sanitären Anlagen muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

IV.            Kaugummis sind auf dem Trainingsgelände verboten.

V.            Das Spucken oder Naseputzen auf dem Platz soll unterbleiben.

VI.            Außerhalb des normalen Trainingsbetriebs ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

VII.           Die Duschen und Umkleidekabinen stellen keine Aufenthaltsräume dar und sollen möglichst zeitnahe nach Nutzung wieder verlassen werden.

VIII.           Die markierten Flächen auf Sitzbänken und in den Nasszellen dürfen nicht betreten und/oder genutzt werden.

IX.            Die Spieler und Trainer bringen ihre eigene Trinkflasche und Getränke mit. Eine Teilung der Trinkflasche mit weiteren Personen soll vermieden werden.

X.            Der Verkauf von Speisen oder Getränken auf dem Vereinsgelände ist nicht erlaubt.

§ 4 Annahme und Verständnis dieses Hygienekonzeptes

 

I.            Die Verantwortliche Person ist auf jeder Trainingsdokumentation gesondert zu kennzeichnen

II.            Sollten Spieler gegen dieses Konzept verstoßen, sind diese sofort aus der Trainingsgruppe zu entfernen.

III.            Die Haftung bei der nicht konformen Umsetzung trägt jeder Teilnehmer mit seiner Unterschrift auf der Teilnehmerliste selbst.

IV.            Der Trainer teilt dieses Konzept den Spielern im Vorfeld mit und weist vor der 1. Trainingseinheit nochmal eindringlich auf die Umsetzung hin.

§ 5 Wettbewerbe/ Spiele außerhalb des allgemeinen Trainingsbetriebs

I.  Beantragung von Freundschaftsspielen

Es werden nur Freundschaftsspiele durchgeführt, die offiziell über das DFBnet bei der spielleitenden Stelle angesetzt werden.

II.  Betreten des Sportplatzes

1.  Die allgemeinen Vorgaben bzgl. Abstandsregelungen etc. sind einzuhalten.

2.  Der BSV Leeden/Ledde stellt an allen Eingängen für Spieler und Zuschauer ausreichende Hygienemittel wie Desinfektionsmittel, Einmal-Handtücher und Handseife.

III.  Kabinen (Teams und Schiedsrichter)

1.  Jeder Mannschaft wird eine eigene Umkleidekabine zur Verfügung gestellt. Sie darf zeitgleich von maximal 5 Leuten betreten werden.

2.  Die Kabinen sind gemäß den aktuellen Abstandsregelungen markiert.

3.  Es ist zu empfehlen, eine zeitliche Aufsplittung der Kabinennutzung durchzuführen (z. B. Torhüter, Startelf, Ersatzspieler)

4.  Die Kabinen sind regelmäßig zu reinigen

5.  Die Kabinen sind nach jeder Nutzung zu lüften.

6.  Alle Personen, die sich in der Kabine aufhalten, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

IV.  Duschen/Sanitärbereich

1.  Abstandsregeln gelten auch in den Duschen.

2.  Die sanitären Anlagen sind regelmäßig zu reinigen.

3.  Es wird empfohlen, wenn möglich zuhause zu duschen.

 

 

V.   Weg zum Spielfeld

1.  Der Mindestabstand ist immer einzuhalten. Sowohl auf dem Weg zum Spielfeld, als auch zurück in die Kabinen. Zu jedem Zeitpunkt.

2.  Beide Mannschaften nutzen unterschiedliche Zugänge zu den Kabinen und Spielfeldern. Diese sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet.

VI.   Spielbericht

1.  Das Ausfüllen des Spielberichtes Online sollte im Vorfeld von allen Beteiligten erledigt werden.

2.  Der Schiedsrichter und andere Personen (Spieler, Trainer, Hilfskräfte) haben nach Nutzung nicht eigener Gegenstände ihre Hände sofort zu desinfizieren.

3.  Alle zum Spiel anwesenden Spieler und Betreuer sind auf dem Spielbericht zu dokumentieren.

VII.   Ausrüstungskontrolle

1.  Die Ausrüstungs-Kontrolle findet ausschließlich im Außenbereich statt.

2.  Wenn kein Mindestabstand gewährleistet werden kann, hat der Schiedsrichter hierbei einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

3.  Der Schiedsrichter verzichtet auf einen Besuch in der Kabine bzgl. Ansprache/Passkontrolle.

VIII.   Einlaufen der Teams

1.  Die Teams laufen mit mindestens 2 Meter Abstand auf das Spielfeld

2.  Kein Handshake

3.  Kein gemeinsames Aufstellen der Mannschaften

4.  Keine Escort Kids

5.  Keine Maskottchen

6.  Keine Team Fotos

7.  Keine Eröffnungsinszenierung

IX.    Trainerbänke

1.  Alle auf dem Spielbericht eingetragenen Betreuer haben sich während des Spiels in der Zone des eigenen Teams aufzuhalten. Ist bei Spielen (z.B. Kleinfeld) die Kennzeichnung einer Zone nicht möglich, halten sich alle Betreuer an der Seitenlinie auf, wobei Heim- und Gastmannschaft jeweils die gegenüberliegende Spielfeldseite benutzen sollten.

2.  In allen Fällen ist nach Möglichkeit auf den Mindestabstand zu achten.

3.  Nutzung jedes 2. oder 3. Sitzes (der Mindestabstand von 1,5 m ist zu gewährleisten). Ggf. Stühle/Bänke in Erweiterung der Ersatzbänke.

X.  Halbzeit

1.  In der Halbzeit verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler und Schiedsrichter im Freien.

2.  Sollte ein Verbleibt nicht möglich sein, sind wiederum die gekennzeichneten Wege zu nutzen und der Verbleib in der Kabine auf ein Minimum zu begrenzen.

XI.  Zuschauer

1.  Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer (analog Gastronomie). Es sind maximal 300 Zuschauer zugelassen.

2.  Nur Nachverfolgung mögl. Infektionsketten erfolgt eine Datenerhebung gem. § 2a CoronaSchVO

3.  Klare und strikte Trennung von Sport- und Zuschauer-Bereichen.

4.  Die Wege zum Eingang für die Zuschauer werden mit Schildern markiert.

 

5.  Unterstützende Schilder/Plakate werden an mehreren Orten angebracht, damit an die dauerhafte Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln erinnert wird.

6.  Die Zuschauer werden über das Hygienekonzept durch Social-Media-Kanäle, Aushänge vor Ort und die Website informiert

7.  Es wird eine pünktliche Anreise zum Anpfiff empfohlen

8.  Für die Schiedsrichter ergibt sich für die Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer, der Einhaltung der Zuschauerzahlen oder der Trennung von Zuschauerbereichen keine Aufsichts- und Meldepflicht.

9.  Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage untersagt.

10.        Flächen (wie z.B. Tische) mit denen die Zuschauer in Berührung kommen sind regelmäßig zu reinigen.

11.         Kein Verkauf von Getränken oder Speisen an Zuschauer.

 

 

XII.  Information an den Gegner

Der BSV Leeden/Ledde stellt seinen Gastmannschaften dieses Hygienekonzept im Vorfeld über die Vereinswebseite zur Verfügung, um hierauf bei seinen Trainern, Betreuern und Spielern aufmerksam zu machen.

 

 

 

 

Der Vorstand

Basketball

21.08.2020

Hygienekonzept zur Wiederaufnahme des Mannschaftstrainings und Spielbetriebs des BSV Leeden/Ledde.

20. August 2020

 

 

§ 1 Voraussetzungen zur Teilnahme am Trainings- und Spielbetriebs

 

I.            Gesundheitszustand: Trainingsteilnehmer, bei denen vor Trainingsbeginn eines der folgenden Symptome vorliegt, müssen zu Hause bleiben. Husten, Fieber, Atemnot, Erkältungssymptome oder eine Beeinträchtigung des Geruchs und Geschmacksinns

II.            Trainings- und Spielverbot bei positivem Test auf das Coronavirus, muss der Betroffene dem Training mindestens zwei Wochen fernbleiben.

III.            Der Gesundheitszustand ist vom Trainer im Vorfeld abzufragen und zu dokumentieren.

IV.            Ein Spieler nimmt nicht am Training teil, wenn er sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten hat.

§ 2 Organisation des Trainingsbetriebs

 

I.            Den Anweisungen der Verantwortlichen Personen ist Folge zu leisten.

II.            In einer Trainingsgruppe befinden sich maximal 30 Personen. Dies gilt auch für das Hallentraining. In der Halle haben externe Personen, die nicht am Training teilnehmen, eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Eine gute Durchlüftung ist sicherzustellen.

III.            Eine Trainingsgruppe von max. 30 Personen trainiert außerhalb der Halle auf einer eigenen Platzhälfte um eine Durchmischung bei mehreren Gruppen zu vermeiden.

IV.            Vor dem Training tragen sich die Spieler, Trainer und Betreuer in die ausgelegte Anwesenheitsliste ein, um die Dokumentationspflicht der CoronaSchVO Sorge zu tragen.

V.            Die Dokumentation wird für die Dauer gemäß der aktuell gültigen CoronaSchVO vier Wochen aufbewahrt und den zuständigen Behörden bei Bedarf übermittelt.

VI.            Die Trainer/Betreuer säubern oder desinfizieren die Trainingsmaterialien vor und nach jeder Nutzung.

VII.           Die Ein- und Ausgänge zum Trainingsgelände und Umkleidekabinen sind mit dem geltenden Mindestabstand von 1,5 Metern zu nutzen. Dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist eine geeignete Mund-Nasenbedeckung zu nutzen.

§ 3 Hygiene und Distanzregeln

 

I.            Auf eine Begrüßung per Handschlag oder Umarmung ist zwingend zu verzichten.

II.            Vor- und nach dem Training sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren (Desinfektionsmittel wird vom Verein bereitgestellt).

III.            In den Sanitären Anlagen muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

IV.            Kaugummis sind auf dem Trainingsgelände verboten.

V.            Das Spucken oder Naseputzen auf dem Platz soll unterbleiben.

VI.            Außerhalb des normalen Trainingsbetriebs ist ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

VII.           Die Duschen und Umkleidekabinen stellen keine Aufenthaltsräume dar und sollen möglichst zeitnahe nach Nutzung wieder verlassen werden.

VIII.           Die markierten Flächen auf Sitzbänken und in den Nasszellen dürfen nicht betreten und/oder genutzt werden.

IX.            Die Spieler und Trainer bringen ihre eigene Trinkflasche und Getränke mit. Eine Teilung der Trinkflasche mit weiteren Personen soll vermieden werden.

X.            Der Verkauf von Speisen oder Getränken auf dem Vereinsgelände ist nicht erlaubt.

§ 4 Annahme und Verständnis dieses Hygienekonzeptes

 

I.            Die Verantwortliche Person ist auf jeder Trainingsdokumentation gesondert zu kennzeichnen

II.            Sollten Spieler gegen dieses Konzept verstoßen, sind diese sofort aus der Trainingsgruppe zu entfernen.

III.            Die Haftung bei der nicht konformen Umsetzung trägt jeder Teilnehmer mit seiner Unterschrift auf der Teilnehmerliste selbst.

IV.            Der Trainer teilt dieses Konzept den Spielern im Vorfeld mit und weist vor der 1. Trainingseinheit nochmal eindringlich auf die Umsetzung hin.

§ 5 Wettbewerbe/ Spiele außerhalb des allgemeinen Trainingsbetriebs

I.  Beantragung von Freundschaftsspielen

Es werden nur Freundschaftsspiele durchgeführt, die offiziell über das DFBnet bei der spielleitenden Stelle angesetzt werden.

II.  Betreten des Sportplatzes

1.  Die allgemeinen Vorgaben bzgl. Abstandsregelungen etc. sind einzuhalten.

2.  Der BSV Leeden/Ledde stellt an allen Eingängen für Spieler und Zuschauer ausreichende Hygienemittel wie Desinfektionsmittel, Einmal-Handtücher und Handseife.

III.  Kabinen (Teams und Schiedsrichter)

1.  Jeder Mannschaft wird eine eigene Umkleidekabine zur Verfügung gestellt. Sie darf zeitgleich von maximal 5 Leuten betreten werden.

2.  Die Kabinen sind gemäß den aktuellen Abstandsregelungen markiert.

3.  Es ist zu empfehlen, eine zeitliche Aufsplittung der Kabinennutzung durchzuführen (z. B. Torhüter, Startelf, Ersatzspieler)

4.  Die Kabinen sind regelmäßig zu reinigen

5.  Die Kabinen sind nach jeder Nutzung zu lüften.

6.  Alle Personen, die sich in der Kabine aufhalten, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

IV.  Duschen/Sanitärbereich

1.  Abstandsregeln gelten auch in den Duschen.

2.  Die sanitären Anlagen sind regelmäßig zu reinigen.

3.  Es wird empfohlen, wenn möglich zuhause zu duschen.

 

 

V.   Weg zum Spielfeld

1.  Der Mindestabstand ist immer einzuhalten. Sowohl auf dem Weg zum Spielfeld, als auch zurück in die Kabinen. Zu jedem Zeitpunkt.

2.  Beide Mannschaften nutzen unterschiedliche Zugänge zu den Kabinen und Spielfeldern. Diese sind mit Hinweisschildern gekennzeichnet.

VI.   Spielbericht

1.  Das Ausfüllen des Spielberichtes Online sollte im Vorfeld von allen Beteiligten erledigt werden.

2.  Der Schiedsrichter und andere Personen (Spieler, Trainer, Hilfskräfte) haben nach Nutzung nicht eigener Gegenstände ihre Hände sofort zu desinfizieren.

3.  Alle zum Spiel anwesenden Spieler und Betreuer sind auf dem Spielbericht zu dokumentieren.

VII.   Ausrüstungskontrolle

1.  Die Ausrüstungs-Kontrolle findet ausschließlich im Außenbereich statt.

2.  Wenn kein Mindestabstand gewährleistet werden kann, hat der Schiedsrichter hierbei einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

3.  Der Schiedsrichter verzichtet auf einen Besuch in der Kabine bzgl. Ansprache/Passkontrolle.

VIII.   Einlaufen der Teams

1.  Die Teams laufen mit mindestens 2 Meter Abstand auf das Spielfeld

2.  Kein Handshake

3.  Kein gemeinsames Aufstellen der Mannschaften

4.  Keine Escort Kids

5.  Keine Maskottchen

6.  Keine Team Fotos

7.  Keine Eröffnungsinszenierung

IX.    Trainerbänke

1.  Alle auf dem Spielbericht eingetragenen Betreuer haben sich während des Spiels in der Zone des eigenen Teams aufzuhalten. Ist bei Spielen (z.B. Kleinfeld) die Kennzeichnung einer Zone nicht möglich, halten sich alle Betreuer an der Seitenlinie auf, wobei Heim- und Gastmannschaft jeweils die gegenüberliegende Spielfeldseite benutzen sollten.

2.  In allen Fällen ist nach Möglichkeit auf den Mindestabstand zu achten.

3.  Nutzung jedes 2. oder 3. Sitzes (der Mindestabstand von 1,5 m ist zu gewährleisten). Ggf. Stühle/Bänke in Erweiterung der Ersatzbänke.

X.  Halbzeit

1.  In der Halbzeit verbleiben nach Möglichkeit alle Spieler und Schiedsrichter im Freien.

2.  Sollte ein Verbleibt nicht möglich sein, sind wiederum die gekennzeichneten Wege zu nutzen und der Verbleib in der Kabine auf ein Minimum zu begrenzen.

XI.  Zuschauer

1.  Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer (analog Gastronomie). Es sind maximal 300 Zuschauer zugelassen.

2.  Nur Nachverfolgung mögl. Infektionsketten erfolgt eine Datenerhebung gem. § 2a CoronaSchVO

3.  Klare und strikte Trennung von Sport- und Zuschauer-Bereichen.

4.  Die Wege zum Eingang für die Zuschauer werden mit Schildern markiert.

 

5.  Unterstützende Schilder/Plakate werden an mehreren Orten angebracht, damit an die dauerhafte Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln erinnert wird.

6.  Die Zuschauer werden über das Hygienekonzept durch Social-Media-Kanäle, Aushänge vor Ort und die Website informiert

7.  Es wird eine pünktliche Anreise zum Anpfiff empfohlen

8.  Für die Schiedsrichter ergibt sich für die Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer, der Einhaltung der Zuschauerzahlen oder der Trennung von Zuschauerbereichen keine Aufsichts- und Meldepflicht.

9.  Personen, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage untersagt.

10.        Flächen (wie z.B. Tische) mit denen die Zuschauer in Berührung kommen sind regelmäßig zu reinigen.

11.         Kein Verkauf von Getränken oder Speisen an Zuschauer.

 

 

XII.  Information an den Gegner

Der BSV Leeden/Ledde stellt seinen Gastmannschaften dieses Hygienekonzept im Vorfeld über die Vereinswebseite zur Verfügung, um hierauf bei seinen Trainern, Betreuern und Spielern aufmerksam zu machen.

 

 

 

 

Der Vorstand

Gesundheit

15.07.2020
Geschäftsstelle des BSV vom 18.07.-09.08.2020 geschlossen

In den Sommerferien ist die Geschäftsstelle des BSV im oben genannten Zeitraum urlaubsbedingt nicht besetzt. Das Aktiv & Fit Studio ist natürlich weiterhin geöffnet!

Kinderbetreuung

08.06.2020
!!RESTART KINDERBETREUUNG AB 15.06.2020 bis 26.06.2020 (Schuljahresende)!!

Ab dem 15. Juni wird an den Grundschulen in NRW der Regelbetrieb im Klassenverband wieder aufgenommen.

Unter Beachtung des Hygienekonzeptes der Schule und der vorhandenen Kapazitäten wird auch  die Übermittagsbetreuung  an den 4 Standorten wieder aufgenommen.

Einschränkungen wird es ggf. durch die Notwendigkeit der Bildung konstanter Gruppen geben.

Die Notbetreuung findet ab dem 15. Juni nicht mehr statt.

Kinderbetreuung

20.05.2020
KEINE SOMMERFERIENBETREUUNG DES BSV IN 2020

Liebe Eltern, liebe Schüler,

schweren Herzens haben wir uns entschlieden die diesjährige Ferienbetreuung in den ersten beiden Wochen der Sommerferien abzusagen. Die derzeitigen, pandemiebedingten Umstände lassen eine seriöse und belastbare Planung einfach nicht zu.

Nach unseren Informationen erarbeitet das Schulministerium NRW derzeit Konzepte, ob und wie eine Notbetreuung und ggfs. Angebote in einem gewissen Zeitrahmen in den Sommerferien stattfinden können.

Weiter Informationen liegen uns derzeit nicht vor.

Tennis

Tennisplätze wieder geöffnet

Guten Morgen liebe Tennisspielerinnen, liebe Tennisspieler

es ist soweit - wir können wieder Tennisspielen!!

Ab heute (Montag, 11.05.2020) kann unter Einhaltung corona-bedingter Auflagen (s. Anlagen und Aushänge auf der Tennisanlage) wieder Tennis gespielt werden.

Bitte haltet euch an die Vorgaben!

Geht kein Risiko ein, denn die Gesundheit aller geht vor.

Ich freue mich euch bald auf der Anlage zu sehen.

Bleibt gesund und viel Spaß beim Tennisspielen.

Manfred Kortz
Abteilungsleitung

Anhang: